Power Rangers 2017

Aus Power Rangers Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Power Rangers ist der dritte Power Rangers-Spielfilm. Regie führte Dean Israelite, das Drehbuch schrieb John Gatins. Der Film versteht sich als Reboot von Power Rangers und stellt eine Neuinterpretation von Mighty Morphin dar. Anders als die vorherigen Filme, Power Rangers - Der Film und Turbo - Der Power Rangers-Film, wurde dieser Film nicht mehr von 20th Century Fox produziert. Stattdessen übernahm das kanadische Filmstudio Lionsgate die Produktion, welche auch den Vertrieb im nordamerikanischen Markt übernimmt. Für Deutschland und Österreich liegen die Vertriebsrechte bei dem französischen Unternehmen Studiocanal.

Rita und die Rangers


Handlung[Bearbeiten]

Fünf Teenager finden in einer alten Mine die Powermünzen, antike, machtvolle Artefakte. Von den Powermünzen auserkoren werden sie zu den Nachfolgern einer Gruppe von Kriegern die die Erde im KänozoikumWikipedia.png vor der Hexe Rita Repulsa verteidigten, den Power Rangers. Unterstützt von Zordon, dem ursprünglichen roten Ranger und seinem Gehilfen Alpha 5 ziehen sie in den Kampf gegen die wiederauferstandene Rita.

Post-Credits-Szene[Bearbeiten]

Wie für Superhelden-Filme üblich, folgt nach dem Abspann noch eine Szene, welche einen Ausblick auf eine etwaige Fortsetzung gibt: Der Lehrer der Rangers geht die Anwesenheit der Schüler durch und ruft dabei vergeblich einen neuen Nachsitzer auf: Tommy Oliver. Es ist jedoch niemand dieses Namens anwesend, nur eine grüne Jacke hängt über einem Stuhl. Kurzdarauf explodiert auf dem Gang Billys Spind.

Besetzung[Bearbeiten]

Zords[Bearbeiten]

  • Megazord
    • T-Rex
    • Pterodactyl
    • Mastodon
    • Triceratops
    • Sabertooth

Kontinuität[Bearbeiten]

Der Film steht in keiner Kontinuität mit irgendeinem früheren Werk des Franchise.

Ableger[Bearbeiten]

Zum Kinostart erschien in den USA ein von Alexander Irvine geschriebenes Buch zum Film, der die Handlung als Roman wiedergibt.[1] Vom Verlag Boom! Comics erschien am 29. März 2017 der Comic Aftershock, der die Filmhandlung weiterführt.[2] Eine Veröffentlichung in Deutschland oder in deutscher Sprache ist nicht geplant und äußerst unwahrscheinlich.

Musik[Bearbeiten]

2017movie OST.jpg

Den Soundtrack zum Film komponierte Brian Tyler. Das Go Go Power Rangers-Theme wurde zwar nicht als Hauptthema gewählt, kommt im Film aber zwei mal vor: Als die Zords in Formation marschieren ist die Version des Power Rangers Orchestra aus Power Rangers - Der Film für eine halbe Minute zu hören. Später wurde im Abspann eine neue Version von Brian Tyler verwendet.

Für die Veröffentlichung in China sang der chinesische Popstar Dimash Kudaibergen eine neue Version von Go Go Power Rangers. [3]

Ein offizielles Album erschien am 24. März 2017 als Download und Stream. Ein Veröffentlichung auf CD ist zumindest angekündigt.

Trackliste des Albums:[4]

  1. Power Rangers Theme (4:21)
  2. Seek Those Who Are Worthy (2:48)
  3. Zordon Awakes (2:13)
  4. It’s Morphing Time! (3:19)
  5. Destiny (2:18)
  6. Confessions (4:20)
  7. Megazord (4:19)
  8. United (2:46)
  9. Birth Of A Legend (4:10)
  10. Metamorphosis (2:39)
  11. Goldar (2:01)
  12. The Morphing Grid (3:58)
  13. The Zords (2:33)
  14. Let’s Ride (2:19)
  15. You Were Born For This (2:03)
  16. Reflection (2:13)
  17. The Lost Ship (2:59)
  18. Be Who You Want To Be (2:06)
  19. Hold The Line (3:36)
  20. This Is What Matters (2:04)
  21. Trespassing (1:03)
  22. Rita (2:28)
  23. Square One (1:11)
  24. Power On (2:33)
  25. Together We Stand (2:19)
  26. The Final Stand (2:45)
  27. Go Go Power Rangers — End Titles (2:59)
  28. Give It All – With You. featuring Santigold and Vince Staples (3:14)

Kritik[Bearbeiten]

Auf Rotten Tomatoes hält der Film eine Wertung von 43 % bei einer Durchschnittsbewertung mit 5 von 10 Punkten (Stand: März 2017).

Bei trailerwatch.de bewertet man vor allem den deutlich stärkeren Fokus auf die Geschichte der Hauptcharaktere positiv, während sich der Film jedoch Schwächen im Storytelling ankreiden lassen muss. Alles in allem bekommt man, was man erwartet: Popcorn-Kino nach dem Prinzip „Kopf aus – Film an“.

Einspielergebnis[Bearbeiten]

Im Eröffnungswochenende erzielte der Film ein Einspielergebnis von knapp 40 Millionen US-Dollar und stieg damit auf Platz 2 der US-Kino-Charts ein, hinter Disney's Die Schöne und das Biest. In den folgenden Wochen brachen die Einnahmen spürbar ein und endeten schließlich bei 85 Millionen US-Dollar.[5]

In Deutschland startete der Film mit 769 470 US-Dollar[6] am Eröffnungswochende und belegte Platz 5 der Kino-Chars. [7] Insgesamt erreichten die Einnahmen in Deutschland lediglich 1,83 Millionen US-Dollar.

Weltweit spielte der Film knapp 140 Millionen US-Dollar an den Filmkassen ein, bei gleichzeitig 100 Millionen US-Dollar Produktionskosten.

Merchandise[Bearbeiten]

Die Einnahmen durch Merchandise stiegen während der Film im Kino war um 23% gegenüber dem Vorjahr und machte Power Rangers im Jahr 2017 zur meistgekauften Marke von Actionspielzeug. [8]

Veröffentlichung[Bearbeiten]

Der Film kam in Deutschland am 23. März 2017 in die Kinos, in den USA einen Tag später. Die Veröffentlichung auf den gängigen Heimvideo-Formaten in Deutschland erfolgte am 3. August 2017. Neben den Standard-Veröffentlichungen auf DVD und Blu-Ray erschien auch ein Blu-Ray-Steelbook und eine 4K-UHD-Blu-Ray.

Trivia[Bearbeiten]

  • Der Film wurde im März 2014 von Saban Brands und Lionsgate angekündigt.
  • Als Veröffentlichungstermin war ursprünglich der 22. Juli 2016 vorgesehen.
  • Rita wird zu Beginn des Films kurz als grüner Ranger gezeigt, ehe sie zusammen mit ihrer Power-Münze im Meer versinkt. Später trägt Rita die Power-Münze als zentrales Element ihres Stabes mit sich.
  • Eigentlich hätte Roberto Orci den Posten des Regisseurs übernehmen sollen. Wegen der Arbeiten an Star Trek Beyond stieg er jedoch aus dem Projekt aus.
  • Jason David Frank und Amy Jo Johnson haben jeweils einen Cameo-Auftritt. Sie sind nach dem finalen Kampf inmitten der anderen Bürger von Angel Grove zu sehen, wie sie ihre Smartphones zücken und den Megazord fotografieren. Johnson und Frank sind damit die einzigen Schauspieler, die in allen drei Filmen mitwirkten.
  • Die Szene im Café, in der Kim und Trini mit ihren Gabeln um das letzte Stückchen Kuchen kämpfen, ist eine Hommage an Pos "Abschlussprüfung" in Kung Fu Panda.
  • Jasons Vater erwähnt die Straßenkreuzung Mariner Bay Ecke Reefside, während er nach seinem Sohn sucht. Unübersehbar Anspielungen auf die Städte aus Lightspeed Rescue und Dino Thunder
  • Die Zords sind im Film deutlich kleiner als in der Serie oder in früheren Filmen. War der Tyrannosaurus-Rex-Zord in Mighty Morphin allein so groß wie ein Wolkenkratzer, ist er als größter Einzelzord im Film bestenfalls so groß wie ein mehrstöckiges Haus und nicht breiter als die Hauptstraße der Stadt.
  • Im ersten Trailer sind zwei Szenen zu sehen, die es nicht in die finale Schnittfassung des Films geschafft haben: Die Szene in der Kimberly und Jason sich küssen, sowie die Szene in der ein anderer Ranger (vermutlich Zack) auf einem fahrenden Güterzug trainiert. Warum die Szenen rausgeschnitten wurden, ist nicht bekannt.
  • In Russland wurde der Film erst ab 18 Jahren freigegeben. [9] Als Grund dafür wird der Charakter Trini angegeben, die ihre Sexualität in Frage stellt. In Russland wird die bloße Thematisierung von Homosexualität bereits als jugendgefährdend angesehen.

Zukunft[Bearbeiten]

Lionsgate verließ bereits 2016 verlautbaren, Power Rangers zu ihrem neuen Young Adult-Franchise ausbauen zu wollen. Als solches seien sechs bis sieben Filme angedacht. Zum Filmstart wiederholte Haim Saban dies noch einmal und gab konkret an, dass bereits ein Handlungsbogen für sechs Filme feststeht.[10] Ob Selbige tatsächlich produziert werden, wurde bislang nicht bestätigt und hängt vom Einspielergebnis des ersten Films ab.

Die Handlung betreffend wird der zweite Film, sollte einer produziert werden, höchstwahrscheinlich Tommy Oliver als grünen Ranger behandeln. Dies wurde durch die Post-Credis-Szene im Film angedeutet. Die Schauspieler der anderen Rangers haben sich bereits öffentlich für einen weiblichen Tommy aussprochen, um das Verhältnis der Geschlechter im Team auszugleichen. [11] Ob dies auch umgesetzt wird, kann aktuell nicht abgeschätzt werden.

Weblinks[Bearbeiten]

Offizielle Filmseite

Teaser Trailer

Offizieller Trailer

Einzelnachweise[Bearbeiten]